Am Donnerstag, den 09.05. um 19 Uhr, gibt es im Rahmen des Donnerstags-Tresen wieder einen spannenden Vortrag zum Thema: „Syrien – ein Land reich an Historie, Kultur und Menschlichkeit“.

„Syrien – ein Land reich an Historie, Kultur und Menschlichkeit.

Verschiedene Völker haben ihre Spuren hinterlassen und das Land, so wie es heute besteht, geprägt. Seit einiger Zeit wird Syrien überwiegend mit Konflikten, Krieg und Flucht in Verbindung gebracht. Doch das dies nicht die einzige Erzählung dieses Landes ist, kann Ramm Abdul Karim auf eindrucksvolle Art darstellen. Die Abendveranstaltung bietet eine Einführung in die geschichtlichen und kulturellen Hintergründe Syriens, sowie persönliche Erfahrungen im Krieg und auf der Flucht.“ von der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg