„Toxische Männlichkeit in Brandenburg“

Am Donnerstag, den 11.04. um 19 Uhr, gibt es im Rahmen des Donnerstags-Tresen wieder einen spannenden Workshop zum Thema: „Toxische Männlichkeit in Brandenburg“.

Die Silvesternacht in Köln, die Städte Kandel, Chemnitz und Köthen sind zu Schlagworten geworden, die für die Instrumentalisierung sexualisierter Gewalt in rassistischer Mobilisierung stehen. Auch in Brandenburg nutzen extreme Rechte sexualisierte Gewalt als Thema, um gegen Geflüchtete, Migrant*innen und People of Colour (POC) zu hetzen Die Referent*innen der f_antifa brandenburg (fabb) berichten in ihrem Vortrag über die Rolle, die hier „toxische Männlichkeit“ spielt und was mit diesem Begriff gemeint ist. Außerdem wird es um Vorschläge und Ideen für feministische und antifaschistische Interventionen gehen.