fertigfront1

Am 14.09 laden wir euch zum Soli-Konzert für eine selbstorganisierte Antifa Gruppe (ausführlicher auf dem Flyer) ins JWP-MittenDrin ein! Folgende Bands werden auftreten und euch n netten Amd bereiten! 😉

Drogentod (Punkrock)
Face it (Hardcore)
ABM (Punkrock)
Beethowen (Liedermacher)

& wer kein Bock auf Punkrock, Hardcore oder Liedermacher hat oder wer danach noch auf was andres Lust hat, für den gibts danach nochn netten DJ!
Also kommt zahlreich, feiert mit uns und supportet! 😉

Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Eintritt 4€

 

 

 

Hier der Flyertext:

„Die zunehmende Vernetzung und damit einhergehende Ausbreitung der NPD sowie Freier Kräfte in Westbrandenburg führten zu einem überregionalem Zusammenschluss von Antifaschist_innen aus den Landkreisen Potsdam-Mittelmark, Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und der kreisfreien Stadt Brandenburg an der Havel.  Als Antifa Westbrandenburg organisierten wir einen Stadtspaziergang in Wittstock mit dem Ziel (neo)nazistische Propaganda in den Straßen zu entfernen. Einige Wochen später unterstützen wir das lokale Bürgerbündnis in Wittstock bei der Durchführung eines zweiten Stadtspaziergangs.   Am 08. Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus, legten wir an verschiedenen Gedenkorten in Westbrandenburg Kränze nieder. Des Weiteren beteiligten wir  uns an vielen anderen politischen Aktionen, so zum Beispiel an einer Demonstration in Lehnin und einer Gedenkveranstaltung für Emil Wendland in Neuruppin.   Neben der Recherche und Aufklärung zur extremen Rechten in Westbrandenburg liegt uns vor allem das Gedenken an Opfer (neo)nazistischer Gewalt in unserer Region am Herzen. Dabei arbeiten wir eng mit engagierten Bürger_innen vor Ort zusammen.  Die Organisation und Durchführung solcher Aktionen und Veranstaltungen sind oft mit einem finanziellen Aufwand verbunden. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen ein Soli-Konzert zu organisieren. Mit dem eingenommen Geld wollen wir aber nicht nur unsere Aktionen finanzieren, sondern auch Antifaschist_innen unterstützen, die selbst nicht genug Geld aufwenden können, um an Demonstrationen, Blockaden und anderen Veranstaltung teilnehmen zu können. Daher kommt zahlreich und unterstützt uns!
Gemeinsam tanzen – Gemeinsam kämpfen ! „