Und wir sehen das ganz ähnlich! Es war schön, sich 2 Wochen lang über die Neuruppiner Nazis lustig zu machen, aber jetzt ist es auch wieder genug – jetzt geht es darum, mit einer inhaltlichen Kritik an den Nazis und den von ihnen geforderten „nationalen Rückzugsräumen“ aufzutreten. Jetzt geht es darum, die eigenen Kräfte zu mobilisieren!

Wir werden es nicht unwidersprochen hinnehmen, wenn Nazis durch unsere Städte laufen.

Nicht in Frankfurt/Oder am 24.03.2012, wo der Aufmarsch geblockt wurde!

Nicht in Brandenburg/Havel am 31.03.2012, wo der Aufmarsch behindert und verkürzt wurde!

Nicht in Neuruppin am 14.04.2012!

Nicht in Wittstock am 01.05.2012!

 

Packen wir es gemeinsam an!