Die Orga-Gruppen

Das Camp ist ein Gemeinschaftsprojekt und lebt daher von der Mitwirkung aller Teilnehmenden. Wir haben keine Lust, euch alles in mundgerechte Häppchen zu servieren. Wir möchten das sich alle einbringen, handeln und selber Erfahrungen machen, da wir alle selbstdenkende Individuen sind.
Dabei ist es völlig egal, wenn mal etwas in die Hose geht, den nobody is perfect oder anders gesagt, jede und jeder hat mal klein angefangen.
Die Orga-Gruppen benötigen keine Vorerfahrungen und werden auch nicht von Menschen “betreut” die vielleicht damit rumpralen cooler zu sein, weil sie mehr Wissen. Wir haben keinen Bock auf Hierarchien!


Presse-OG

Die Presse-OG schreibt Artikel über den jeweiligen Tag, diskutiert, layoutet diese und stellt sie auf die Homepage. Zudem steht diese Gruppe in Kontakt mit der lokalen Presse und gibt, sofern die Möglichkeit besteht, Pressemitteilungen heraus oder lädt Pressevertreter zu den Arbeitsprojekten ein.
Des weiteren wollen wir in diesem Jahr wieder versuchen regelmäßig ein kleines Videotagebuch zu machen. Der technische Schickschnack wird von uns bereits gestellt.


Aktionstag-OG!

Am letzten Tag findet immer unser Aktionstag statt. Zur Ideensammlung, Planung und Durchführung brauchen wir aktionsorientierte und kreative Menschen.Wir könnten einen kleine Demo machen, einen antifaschistischen Frühjahrsputz, ein Straßentheater usw. usf. Die Gruppe müsste sich dann um Motto, Anmeldung, Route, Transpis, Fahnen usw. kümmern.


Finanz-OG

Hier muss viel Verantwortung übernommen werden und mathematisches Grundwissen angewendet werden. Ihr verwaltet die Camp-Kohle und seid dafür zuständig, dass die Sachen, die wir so brauchen, besorgt werden! Das ist aber alles nicht so schlimm, weil die großen Summen ja bereits im Vorfeld ausgegeben wurden (Honorare und Unterkunft+Verpflegung). Trotzdem macht eine solche OG für die kleineren Anschaffungen Sinn.


Schutz-OG!

Antifas und Linke werden immer wieder von Nazis ausspioniert und angegriffen.Dagegen müssen wir uns schützen. Wenn sie nicht wahrgenommen wird, dann hat diese Gruppe gute Arbeit geleistet. Im Vorfeld wird ein Sicherheitskonzept erstellt und auf dem Camp vorgestellt. So wissen alle, was im Fall eines Angriffes zu tun ist. Und nach einer Nachschicht wird euch meistens das Frühstück bis vor die Zimmertür gebracht, sodass ihr ausschlafen könnt. Dennoch gilt es hier während einer Schutzschicht kein Alk und keine Drogen!


Plenum-OG

Mit 60 Menschen ist ein Plenum schon eine Herausforderung! Die Plenumsgruppe wird die Diskussion moderieren, das Plenum vorstrukturieren, eingreifen wenn wir abgleiten und Auflockerungsspiele vorbereiten. Außerdem achtet sie darauf, dass niemand übergangen wird und stellt zu Beginn der Woche Kommunikationsregeln auf. Diese Aufgabe ist nicht zu unterschätzen und Bedarf auch teilweise etwas durchsetzungsvermögen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Selbstverständnis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 + sieben =