Aktuelles

Zirkus, Ja! Aber bitte ohne Tiere!

Am Donnerstag, dem 25.09.2014, zogen ein paar Menschen der AntiSpe Neuruppin zum Zirkus, der derzeit in Neuruppin stattfindet. Hierbei wurden Flugblätter verteilt, die einerseits eine inhaltliche Auseinandersetzung und andrerseits einen Denkanstoß zum Thema “Tiere im Zirkus” geben sollten.

Flyertext:

“Wir haben eigentlich gar nichts gegen Zirkusse – Akrobatik, Artistik, Feuershows, Zauberer, Tanz und natürlich auch Clowns finden wir höchst unterhaltsam! Und zum Glück gibt es ja auch noch Zirkusse, die ein höchst spannendes Unterhaltungsprogramm bieten, auch ohne, dass Tiere dazu gezwungen werden, mitzumachen.

Cirkus Flic Flac
Der Chinesische Staatszirkus
Cirque du Soleil
Zirkus Krawalli

Und dann gibt es in größeren Städten die tolle Einrichtung von Kinderzirkussen, hier eine kleine Auswahl:

Zirkus Cabuwazi in Berlin
Zirkus Zappzarapp in Leverkusen
Zirkus Datterino in Darmstadt
Zirkus Maroni in Bad Boll-Eckwälden
Zirkus Giovanniin Hannover

Die meisten Menschen haben begriffen, dass Wildtiere in Zirkussen keine berechtigte Tradition in der Unterhaltung mehr hat, und sie wissen, dass Tiere im Zirkus nicht gut behandelt werden. Dass der Alltag in Gefangenschaft dieser Tiere aus Langeweile, Zwang und Gewalt besteht, wird immer mehr Menschen bewusst.

Statement der Deutschen Bundestierärztekammer:
Die Bundestierärztekammer (BTK) forderte aktuell im April 2010 ein generelles Verbot von Wildtieren im Zirkus auf Reisen. „Wildtiere sind im Zirkus heute nicht mehr akzeptabel, denn die Erkenntnisse über die Bedürfnisse von Wildtieren haben sich stark erweitert“ betont Prof. Mantel, Präsident der Bundestierärztekammer. „Die Zirkuswagen sind in der Regel klein und in der Manege müssen die Wildtiere ein festgelegtes Bewegungsprogramm durchführen. In den temporären Gehegen können die Tiere keine Reviere einrichten, sich also nie „zuhause“ fühlen, auch wenn sie dort mehr Bewegungsfreiheit haben“ erklärt Mantel. „Aus Sicht des Tierschutzes ist ein Verbot von allen Wildtierarten im Zirkus angezeigt. Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel in der gesamten Politik.“”
Ein paar der ZirkusbesucherInnen äußerten sich zu unserer Aktion, hinsichtlich der Umstände in den Zirkussen, positiv und empfanden diese als unterstützenswert… währenddessen sie ihr Karte kauften. Dies wollen wir nicht bevormundend kritisieren, wir wissen, dass es evtl. für einige Menschen schwer sein kann, z.B dem Kind den Zirkus zu verbieten und das der Gedanke an das entstehende und existierende Leid, nur schwer der Handlung, ein Auge zuzudrücken und sich eben doch eine Karte zu kaufen, etwas entgegensetzt, zumal es durch fehlende Konfrontation des Themas, doch oft leichter fällt, wegzusehen. Genau aus diesem Grund starteten wir unsere Flyeraktion, wir wollen niemanden etwas vorschreiben, sondern die Menschen daran erinnern, auf welchen Kosten sie ihren Spaß ausüben, ihnen Denkanstöße geben und eine thematische Auseinandersetzung wie Selbstreflektion schaffen.

Natürlich gab es auch negative, schon fast aggressive Reaktionen. “Argumente”, wie “Die sind doch da aufgewachsen, die kennen doch nix anderes,” und “die haben doch genug Auslauf “bekommt mensch schnell entgegengebracht… Zum ersten können wir nur sagen, ja, es wachsen so einige Lebewesen(!) in beschissenen Umständen auf und kennen gar nichts anderes, und dennoch macht es das körperliche und psychische Leid nicht erträglicher. Als Menschen mit Bewusstsein die eben anderes, beide Seiten, kennen, sollte das eigentlich schnell zu sehen sein, des weiteren macht dieses Argument greifbar, dass das stattfindende Leid scheinbar akzeptiert ist, da ein Bewusstsein darüber herrscht, dass es dieses Leid und die Quälerei gibt, dies aber eben nicht kritisiert, sondern mit einem vermeintlichen “Totschlagargument” anerkannt wird. Das zweite hier aufgeführte Argument ist für uns so lächerlich, dass wir es in seiner Lächerlichkeit einfach so stehen lassen, und es sich so hoffentlich selbst nieder argumentiert..

Wir hoffen damit einen kleinen Denkanstoß gegeben zu haben.
…till every cage is open!

AntiSpe Neuruppin

1a 2

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Wordpress Googlebuzz Myspace Gmail Newsvine Favorites More
Both comments and pings are currently closed.

This post was written by:

- who has written 19 posts on JWP-MittenDrin.

Email This Author | katze's RSS

Comments are closed.