Emil-Wendland

Gedenken an Emil Wendland

wendland-2013Am 01.Juli 1992 wurde im Neuruppiner Rosengarten der 50-jährige Emil Wendland von einer Gruppe Neonazis erstochen. Wendland war damals obdachlos und daher dazu gezwungen auf einer Sitzbank zu übernachten. Er wurde Opfer einer faschistischen Ideologie, in der Menschen keinen Platz haben, die vermeintlich nichts für die Gesellschaft leisten. Für die Nazis war er lediglich “unwertes Leben” – seine Ermordung deshalb für sie folgerichtig.

Um zu zeigen wie menschenverachtend diese Ideologie ist und dass kein Mensch der ihr zum Opfer gefallen ist vergessen werden darf haben wir, das JWP MittenDrin, im letzten Jahr gemeinsam mit der Stadt eine Gedenktafel an Emil Wendlands Todesort aufgestellt.

Auch in diesem Jahr möchten wir an den gewaltsamen Tod Wendlands erinnern und laden daher alle Interessierten zu einer Gedenkkundgebung am 01.Juli.2013 ab 19:00Uhr in den Rosengarten ein.

Niemand ist vergessen!

 

 

 

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Wordpress Googlebuzz Myspace Gmail Newsvine Favorites More
Both comments and pings are currently closed.

This post was written by:

- who has written 84 posts on JWP-MittenDrin.

Email This Author | Hauscrew's RSS

Comments are closed.