Fahrradwerkstatt

Das Fahrrad ist eines der wichtigsten, preiswertesten und umweltfreundlichsten Transportmittel in der heutigen Zeit und besonders für Schüler_Innen unentbehrlich.

Im täglichen Umgang mit Neuruppiner Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickelte sich Klarheit über die mangelnde technische Zuverlässigkeit ihrer Fahrräder. Diesen Zustand beklagen sie selbst am meisten, denn auf Nachfrage kristallisierte sich deutlich heraus, dass jene mangels eigener persönlicher und/oder finanzieller Mittel nicht selbst in der Lage sind, Ersatzteile oder sogar Werkzeug zur Schadensbegrenzung und Reparatur zu beschaffen und so einen straßen-verkehrstüchtigen Zustand ihrer Fahrräder selbst wieder herzustellen. Der Verein JugendWohnProjekt „MittenDrin“ e.V. – also wir – schließt mit seiner Fahrradwerkstatt diese Bedarfslücke in Neuruppin.

In Anlehnung an die Erfordernisse eines funktionstüchtigen Fahrrades vermittelt sich den Besucher_Innen in Grundzügen ein Verständnis für die STVO. Dadurch ruft das Projekt die Konditionen rund um das Thema Sicherheit im Straßenverkehr wieder in das Bewusstsein, die seitens der Behörden in einem früheren Entwicklungsstadium (viertes Schuljahr) thematisiert wurden. Somit leistet dies einen Beitrag zu verkehrsgerechtem Verhalten und hilft Unfälle zu vermeiden. Es dient vordringlich auch dem Erlernen gegenseitiger Rücksichtnahme und Fürsorge.

In der Fahrradwerkstatt entstehen aus Schrottteilen wieder funktionstüchtige und verkehrssichere Räder, die dann Vereinsmitgliedern und bedürftigen Neuruppiner_Innen, insbesondere auchAsylbewerber_Innen zum Unkostenbeitrag zur Verfügung gestellt werden.